Organisationsentwicklung

Kein Wandel ohne Stress.
Gesundheit als Erfolgsfaktor.

Eine neurobiologische Basis für Change und Agilität herstellen

Die Gesundheit der Mitarbeiter ist eine wesentliche Basis für erfolgreiches Arbeiten. Es fördert ein höheres Engagement, eine stärkere Unternehmensbindung, eine verbesserte Arbeitsleistung und eine größere Widerstandsfähigkeit gegenüber beruflichen und privaten Herausforderungen des Mitarbeiters.

Das Thema psychische Belastungen und Burnout ist stetig aktuell. Viele Mitarbeiter fühlen sich zunehmend belastet und gestresst. Daher ist es in der heutigen Zeit für viele Unternehmen unverzichtbar, seinen Mitarbeitern und Führungskräften eine hohe Stresskompetenz zu vermitteln. Das frühzeitige Erkennen von Schwachstellen in Unternehmen und die Stärkung des Teams für Hochleistungsphasen ist eine wichtige strategische Aufgabe. Dieses ist in der globalisierten Konkurrenz ein großer Wettbewerbsvorteil.

Die Anforderungen der Digitalisierung mit ihrer Auswirkungen auf der Arbeitswelt und die damit verbundenen Change Prozesse fordern eine hohe
Flexibilität von Menschen, die sich auf das Neue, bisher noch nie dagewesene einlassen und gestalten müssen. Denn unsere unwillkürliche persönliche neurobiologische Risikoeinstellung, der Neulandreflex, entscheidet darüber ob wir eine eher pessimistische oder optimistische Haltung zu bevorstehenden Veränderungen empfinden – nicht unser Ehrgeiz und disziplinarische Ausdauer.

Von diesem menschlichen Faktor hängt jede Kommunikation und jedes Gelingen der zwischenmenschlichen Zusammenarbeit bei Veränderungsprozessen ab. Wenn gescheiterte Projekte und Unternehmenskatastrophen rückwirkend unter die Lupe genommen werden, entdeckt man mit der neurobiologischen Brille häufig die Eskalation von durch Stress verblendeter Fehleinschätzung, das Entgleisen einzelner Personen und das Scheitern von Projekten. Innovatives Denken und leistungsfähiges wendiges Agieren ist unter solchen Umständen oft nicht mehr möglich.

Mit dem Online-Stress-Profil (OSP) gelingt es frühzeitig und ohne große Aufwand, die Gefahr von Stress im Unternehmen zu ermitteln und im Rahmen einer rechtzeitigen Investition spätere unvorhersehbare Kosten durch verborgene Gesundheitsrisiken zu vermeiden. Mithilfe eines anschaulichen Ampelsystems lassen sich Ergebnisse von unterschiedlichen Zielgruppen darstellen, um Stressfolgen und Handlungsbedarf zum Zweck der Erhaltung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Beschäftigten aufzeigen und zieldienliche Maßnahmen wie z.B. ein individuelles Coaching oder einen Teamworkshop mit der Methode Neuroimagination® einzuleiten.